Ton Koopman

27. Nov. 2022, 18:00 Uhr
Bachkirche Arnstadt - (An der Neuen Kirche 1)

Tickets

Preiset die Tage -Weihnachtsoratorium

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248, Kantaten I bis VI
Kammerchor und Orchester der Hochschule für Musik Franz Lizst Weimar unter Leitung von Ton Koopman (NL)

Der gute Geist der Familie Bach lebt bis heute an vielen Orten Thüringens, in Eisenach, Weimar, Ohrdruf, Mühlhausen –und nicht zuletzt auch in Arnstadt. Hier trat der junge Johann Sebastian Bach 1703 an der Wender-Orgel in der „Neuen Kirche“ seine erste Organistenstelle an, hier komponierte er verschiedene Fugen und sein „Capriccio in E“, und hier erklingen nun am 1. Advent im 150. Jubiläumsjahr der Weimarer Musikhochschule alle sechs Teile seines berühmten Weihnachtsoratoriums BWV 248 in derselben, heute nach Bach benannten Kirche.

Am Pult von Kammerchor und Orchester der Weimarer Musikhochschule steht der ausgewiesene Bach-Experte Ton Koopman, der mit dem Amsterdam Baroque Orchestra bereits das gesamte weltliche und geistliche Kantatenwerk Johann Sebastian Bachs auf 67 CDs eingespielt hat. Natürlich ist ihm auch das Weihnachtsoratorium zutiefst vertraut, das Bach in seinen Jahren als Leipziger Thomaskantor mit dem Thomanerchor uraufführte –und das mit zauberhaften Rezitativen, Arien, Chorälen und Chören zu seinem populärsten geistlichen Werk avancierte. Die sechs Kantaten komponierte Bach für die damals üblichen drei Weihnachtsfeiertage, für Neujahr, den Sonntag nach Neujahr sowie den Festtag der heiligen drei Könige.

Das Orchester der Hochschule für Musik Franz Lizst Weimar gehört zu den exzellentesten Klangkörpern seiner Kategorie in Deutschland. In ihrer Tradition als erster Orchesterschule Deutschlands hat die HfM immer schon ein besonderes Augenmerk auf die intensive Probenarbeit und bestmögliche Aufführungsqualität ihres wichtigsten Nachwuchsensembles gelegt. Dem Kammerchor der Weimarer Musikhochschule gehören vorwiegend Studierende des Studienganges Schulmusik und der Studienrichtungen Dirigieren und Gesang an, jedoch auch Studierende der Bauhaus-Universität Weimar. Er wurde 1926 als Madrigalchor von Walter Rein gegründet, seit 1997 leitet ihn Prof. Jürgen Puschbeck. Der für seine Klangkultur gerühmte Chor gastiert regelmäßig im In-und Ausland.

Website: https://www.tonkoopman.nl/

© Foppe Schut