Joon Wolfsberg – Die Prophetin im eigenen Lande

Sa 01.12., 14:15 - 15:00 Uhr Güldener Greif - (Markt 11)
Sa 01.12., 15:45 - 16:30 Uhr Güldener Greif - (Markt 11)
Sa 01.12., 17:15 - 18:00 Uhr Güldener Greif - (Markt 11)

Mit 16 Jahren schrieb sie einen Song für den Black Eyed Peas-Sänger, mit 18 gründete sie ein eigenes Musiklabel, mit 19 nahm sie in den USA ein Album mit Johnny Cash-Bassist Dave Roe auf, ein Jahr danach an gleicher Stelle ein weiteres mit Musikern von Pearl Jam, Toto und Peter Frampton. Sie lebte auf einer einsamen Insel, schrieb Songs für diesen und jenen, gründete, gerade 21, in Deutschland mit ihrem Vater eine Band … Die Vita der Erfurter Musikerin Joon Wolfsberg ist atemberaubend. Mittlerweile 26, hat sie 5 Alben veröffentlicht, die teilweise bei Amazon schon nach 24 Stunden vergriffen waren, ist in der Schweiz ein Star und in den USA auf den großen Festivals zu Hause. Ihr Bekanntheitsgrad in Deutschland hält sich dagegen noch in Grenzen.
„Be yourself, everyone else is already taken“ - Oscar Wilde - auf Deutsch: „Sei du selbst, alle anderen gibt es schon“ steht als Lebensmotto in großen, roten Lettern an der Wand des 69er Tourbusses der Joon-Wolfsberg-Band. Dieser Oldtimer-Bus, geparkt in einer einsamen Ecke Arnstadts, weckte das Interesse der Macher des Bach-Advents.
Joon Wolfsberg ist gemeinsam mit Ihrem Vater Joe Wolfsberg (Bass) und Toni Funk (Gitarre) im historischen Keller des Güldenen Greif zu hören und zu sehen. Auf der Agenda stehen mehr oder weniger populäre amerikanische Volkslieder und ganz viel Eigenes.

Joon Wolfsberg
Foto: Künstler