Wolfgang Tiefensee

Über die politische Karriere Wolfgang Tiefensees muss an dieser Stelle nicht viel gesagt werden, Leipziger Oberbürgermeister, Bundesbauminister, Thüringer Wirtschaftsminister etc. – alles bekannt.

Weit weniger weiß man über den Musiker Wolfgang Tiefensee. Als Schüler gewann er mit seinem Cello den Leipziger Bach-Preis. Unvergessen ist sein Auftritt anlässlich der Leipziger Olympiabewerbung 2003. Da trat er allein und völlig unerwartet auf die Bühne und stimmte mit „Dona Nobis Pacem“ („Gib uns Frieden“) eines der Lieder der friedlichen Revolution von 1989 an. Selbst heute, selbst nach jetzt 15 Jahren bekommt man in Erinnerung an diesen Moment noch immer eine Gänsehaut.

Seitdem gibt er nur alle Jubeljahre mal ein Konzert, das letzte 2016 im Erfurter Dom.

Nun ist es gelungen, Wolfgang Tiefensee vom Bach-Advent zu begeistern. Gemeinsam mit Schülern der Musikschule Arnstadt-Ilmenau sucht er Lieder aus, welche er am Cello Samstagnachmittag in der Musikschule ebenso gemeinsam mit den Schülern darbieten wird.