Henning Hacke – Die Weihnachtsgans Auguste

Figurentheater

Sa 01.12., 12:00 – 12:30 Uhr Waidhaus – (An der Weiße 3)
Sa 01.12., 15:00 – 15:30 Uhr Waisenhaus – (Am Plan 2)

Frei nach Friedrich Wolf – „Die Weihnachtsgans Auguste“ – entstand das Puppenspiel in einem Tischtheater, wie es im 19. Jahrhundert in den bürgerlichen Familien üblich war. Wenn man wie Opernsänger Luitpold Löwenhaupt den Weihnachtsbraten schon am 1. Advent und dazu noch lebend kauft, kommen Probleme ins Haus!
Mit einer Decke in der Tür und liebevoll in eigener Werkstatt geschnitzten und genähten Handpuppen begann Henning Hacke 1982, seine ganz eigenen Geschichten für Klein und Groß zu gestalten. Gastspiele führten ihn u.a. auch nach Niederlande, Österreich, Norwegen, Schweiz Ungarn und Russland.

Henning Hacke
Foto: Künstler