Rien ne va plus – nichts geht mehr!

Es kommt, wie es kommen musste.

  • Wir haben alles getan, um für Musiker, Theaterleute, Literaten, Kunsthandwerker und vor allem unsere Gäste ein tolles Fest vorzubereiten!
  • Wir haben Verträge mit Künstlern für über 100 Veranstaltungen abgeschlossen.
  • Wir haben sämtliche organisatorischen und bürokratischen Hürden überwunden!
  • Wir haben uns mit allen teilnehmenden Höfen einstimmig über eine gemeinsame Pandemiestrategie geeinigt!
  • Wir haben Konzerte von Weltstars in Arnstadt organisiert!
  • Wir haben natürlich auch an die vielen kleinen Momente gedacht, die den Bach-Advent so besonders machen!
  • Das über 100-seitige Programmheft und 7000 Einlassbändchen sind gedruckt.
  • Es ist somit angerichtet für ein wunderschönes Fest!
  • Eigentlich!

Nach dem Bach-Advent 2020 wird auch der Bach-Advent 2021 nicht stattfinden.
Wir als Veranstalter haben so entschieden, so entscheiden müssen. Zwei Gründe waren dafür ausschlaggebend.

Der erste:

Uns obliegt mit dem Fest auch die Verantwortung für die Gesundheit unserer Gäste und aller Beteiligten. Deshalb wollen und dürfen wir nicht riskieren, dass unser wunderschönes Fest zu einem Superspreader-Event à la Ischgl mutiert. Aktuell ist jeder 200ste hier im Ilmkreis mit Corona infiziert. Die Dunkelziffer kennen wir nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist also sehr, sehr hoch, dass bei mehreren tausend Besuchern der eine oder andere unwissentlich das Virus verbreitet.

Und der zweite:

Wir organisieren den Bach-Advent in unserer Freizeit, unentgeltlich. Unser Lohn sind tausende unisono strahlende Gesichter zum Fest. Ein Bach-Advent mit von Masken verdeckten Gesichtern ist für uns nicht vorstellbar.

Auch die beiden Hauptkonzerte mit Steppenwolfsänger John Kay und Stargeiger Nigel Kennedy werden auf 2022 verlegt. Der Ersatztermin für John Kay steht bereits fest, es ist Samstag, der 21.5.2022. Mit dem Kennedy-Management wird gerade ein passender Termin gesucht. Alle verkauften Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den Ersatztermin.

Wir wären nicht der Bach-Advent, wenn wir nicht trotz dieser auch für uns selbst sehr harten Entscheidung optimistisch nach vorn blicken würden. Wir wollen ein Frühlingsfest veranstalten, indem wir viele Akteure der 2021er Planung einbinden werden. Ein Fest im Mai bietet uns völlig andere Gestaltungsmöglichkeiten als am 1. Advent. Die ersten Ideen sprudeln bereits.

Freuen wir uns gemeinsam auf den MAI-BACH 2022!

Euer Stadtkern e.V.

Rabatte Bach-Advent
© Furor lucens

es Kommentare zu “Rien ne va plus – nichts geht mehr!

  1. Liebe Damen & Herren vom Bach-Advent e.V., mit Bedauern & einer dicken Träne im Auge nehme ich Eure Entscheidung zur Kenntnis, die nach einigem Nachdenken meinerseits, mit Sicherheit die richtige ist. Umso mehr freue ich mich auf den Besuch von Arnstadt im Mai 2022. Bleibt gesund & tapfer. Herzliche Grüße an alle Beteiligte vor und hinter den Bühnen!!!

  2. Lieber Stadtkern e.V.,
    sehr traurig angesichts der vielen, vielen Stunden Ihrer Vorbereitungen, aber sicher notwendig und richtig.
    Freuen wir uns auf Mai 2022!
    Bis dahin ganz herzliche Grüße allen Beteiligten!

  3. Liebes Bach-Advent-Team.

    Ja, es ist sehr traurig und ärgerlich, weil es auch so viel (ehrenamtliche) Arbeit zunichte macht. Aber man musste es leider in den lettzen Wochen mehr und mehr befürchten. Deswegen an dieser Stelle meinen tiefen Respekt dafür, dass ihr nicht die Flinte ins Korn werft, sondern sogar schon eine Alternative ausgetüftelt habt. Lasst euch nicht unterkriegen, wir müssen jetzt durch diese extrem schwierigen und dunklen Zeiten durch. Umso mehr freuen wir uns auf den Mai-Bach.
    Viele Grüße
    Ralph Walther

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*