Eröffnungskonzert und Deep Bach

Um diese Informationen zu erhalten, müssen Sie einen PC benutzen oder unsere App für iOS und Android erwerben.

Fr 01.12., 19:30 - 22:00 Uhr Bachkirche Arnstadt - (An der Neuen Kirche 1)

Erstmals findet am Freitagabend ein großes Eröffnungskonzert, ein Experiment, in der Bach-Kirche statt. Unter Leitung von Kantor Jörg Reddin werden originale Kompositionen Johann Sebastian Bachs mit von einem Computerprogramm namens „Deep-Bach“ erzeugten Stücken verglichen und gegenübergestellt. Interessant bei diesem Experiment ist die Frage, ob ein Computer die Genialität des berühmten deutschen Meisters nachempfinden kann.

Was verbirgt sich hinter „Deep-Bach“?
Entwickler des Programms ist François Pachet, seines Zeichens Musiker, Ingenieur und Computerwissenschaftler bei Sony CSL in Paris. Anfangs wurden Computer mit Daten von bis zu 300 Bachchorälen gespeist. Dem System gab man die obere Stimme vor, die drei darunterliegenden berechnete er selbst. Noch vor 10 Jahren kam dabei maschinell erstellte Langeweile heraus und frustrierte für die Entwickler. Bei Deep-Bach jedoch handelt es sich nun um ein Computerprogramm, dem künstliche Intelligenz zu Grunde liegt, also ein Rechenverfahren, welches sich an der Arbeitsweise des menschlichen Gehirnes orientiert. Hierbei entstanden anfangs Werke, die der polyphonen Choralmusik des Meisters schon ein wenig ähnelten. Inzwischen soll es jedoch so sein, dass selbst Bachexperten nicht mehr sicher unterscheiden können, ob Johann Sebastian Bach oder „Deep-Bach“ Urheber des Stückes ist.
Sie haben nun Gelegenheit, in der Bachkirche sich selbst ein Urteil zu bilden.