Sila Laka

Sa 02.12., 16:00 – 17:00 Uhr Rathaussaal – (Markt 1)

SILA LAKÁ spielt Weltmusik im besten Sinne. Richtete sich anfangs der Fokus auf rein traditionelle westafrikanische Trommelrhythmen mit Djembés und Basstrommeln, erweiterte sich in den Jahren das Repertoire um traditionelle Gesänge, Tänze und Melodieinstrumente wie Ngoni, Balafon und Kalimba. Entstanden ist eine interessante hör- und tanzbare Mischung von Rhythmus und Gesang, kombiniert mit einer mitreißenden Dynamik der Kompositionen, die sowohl aus traditionellen westafrikanischen Stücken wie auch eigenen Arrangements besteht.
Ziel der Trommel-Enthusiasten und Tänzerinnen ist es, die reiche afrikanische Kultur und Lebensweise authentisch und unterhaltsam dem Publikum zu vermitteln.
Die Buntheit und Vielfalt afrikanischer Kulturen spiegelt sich ebenso in ihren farbenfrohen Kostümen wieder. SILA LAKÁ will Musik machen, die zur Verständigung der Völker beiträgt. 2014 gewann die Gruppe beim PercussionCup Festival in Petersberg/Halle den 1. Preis.
Auch in diesem Jahr  verzaubert die Band ihr Publikum mit packenden Rhythmen und entführt es auf eine geheimnisvolle Reise.