Montenegrinische Träume

Do 30.11., 20:00 – 21:30 Uhr Café Kulisse – (Kohlenmarkt 8)
Fr 01.12., 18:30 – 19:15 Uhr Güldener Greif – (Markt 11)
Fr 01.12., 20:00 – 20:45 Uhr Steinernes Haus – (Kohlgasse 4)
Sa 02.12., 13:00 – 13:45 Uhr Güldener Greif – (Markt 11)
Sa 02.12., 19:00 – 19:45 Uhr Güldener Greif – (Markt 11)
So 03.12., 12:30 – 13:15 Uhr Schlossmuseum – (Schloßstraße 1)
So 03.12., 14:00 – 14:45 Uhr Güldener Greif – (Markt 11)
So 03.12., 15:30 – 16:15 Uhr Güldener Greif – (Markt 11)
So 03.12., 17:00 – 17:45 Uhr Güldener Greif – (Markt 11)

Dušica Kordić / Dražen Joković / Nikola Vućković Eintritt frei

Wieder zu dritt nehmen sie nun schon zum fünften Mal extra die weite Anreise aus Montenegro auf sich, um den Bach-Advent mit ihren einzigartigen Darbietungen zu bereichern. Auch dieses Jahr werden ihre wieder zu den Höhepunkten des Bach-Advents zählenden Auftritte sehnlichst von ihren Bewunderern erwartet.

Die von der Presse auch als Teufelsgeigerin bezeichnete Violinistin Dusica Kordic hat an der Universität Sarajevo Musik studiert, erhielt u.a. Stipendien der Berkeley University of California und der University of Chicago, veröffentlichte schon Aufnahmen in den USA, Großbritannien, Norwegen u.a.. Drazen Jokovic studierte klassische Gitarre in Belgrad und gewann inzwischen mehrere Wettbewerbe in Italien und auf dem Balkan. Nikola Vuckovic, in seinem Heimatland ein Star, tritt u.a. als Pianist in Montenegros Nationaltheater auf und eröffnete Festivals in Mailand, Venedig und Wien.

Das Trio hat sich für viele weltbekannte Lieder jeweils seine eigene unverkennbare Adaption erarbeitet, das Repertoire reicht dabei von klassischen Stücken über Tango, Jazz und Musical bis zu aktuellen Pop-Hits, immer kräftig garniert mit Einflüssen ihrer südeuropäischen Heimat.

Dušica Kordić (Violine und Gesang), Dražen Joković (Gitarre) und Nikola Vućković (Piano) sprengen mit ihrem Programm jegliche Genregrenzen zwischen Klassik, Pop und Jazz, zwischen Bach und Metallica.