Der Arnstädter Bach-Advent
– weit mehr als ein Fest!

In seinem neunten Jahr erfreut sich der Bach-Advent einer stetig wachsenden Popularität. 2017 soll das Fest nun noch mehr seinem Namen gerecht werden. Darum haben wir uns darauf konzentriert, Johann Sebastian Bach auf ganz eigene Art zu würdigen.

Wir wollen mit dem jungen Musiker, der lässig auf unserem Markt herumlümmelt, spielen. Also haben wir ihn in die Gegenwart geholt und ihn mit „Fake News“ gemobbt. Viele Beiträge kommen von Arnstädter Gymnasiasten.
Dr. Hansen des Eisenacher Bachhauses wird diese am Schluss des Festes richtigstellen.

Auch wollen wir hören was passiert, wenn wir seinen unsterblichen Werken algorithmisch mittels Computern in Paris erzeugte Nachkompositionen entgegensetzen. Dies geschieht an genau der Orgel, an der sein beruflicher Werdegang begann: hier in der Bachkirche im kleinen, verträumten Arnstadt.

 

Freunde, die sowohl virtuose Musiker als auch Bach-Kenner sind, kombinieren Musik und Tanz, wodurch das drängende, belebende und auch rhythmische Element der Bachschen Werke gut erlebbar wird.

 

In bewährter Weise beziehen wir auch die immer hilfsbereiten Kohorten der hiesigen Schulen mit ein. Die Schüler basteln Instrumente für Bach, die den Markt schmücken werden.

Und last but not least haben wir Musiker und Feuerkünstler gebeten, uns einen würdigen Abschluss dieses Fests zu bescheren. Lassen Sie sich überraschen, wie wir uns mit ganz eigenen Mitteln vor dem Weltmusiker verbeugen.